rictools Innovative Werkzeuge : Werkzeuge :

Kaindl Bohrer-Schleifgerät
für Heimwerker
(nicht mehr lieferbar)

   
Leider werden die Kaindl Bohrer-Schleifgeräte für Heimwerker nicht mehr produziert und sind nicht mehr lieferbar! Die Beschreibung lasse ich für Kunden, die dieses Gerät bereits besitzen, bis auf weiteres hier stehen!
 

Inhalt:

 Kaindl Bohrerschleifgerät für Heimwerker (Stahl-Ausführung)

* Die Kaindl Bohrer-Schleifgeräte für Heimwerker sind nicht mehr erhältlich! Sollten Sie ein solches Gerät in neuwertigem Zustand besitzen und verkaufen wollen, kontaktieren Sie mich bitte!

 

 

Den Inhalt dieser Seiten habe ich sorgfältig zusammengestellt, ich möchte Sie ausführlich und vollständig über die Produkte informieren. Sollten noch Fragen offen bleiben, schicken Sie mir bitte eine E-Mail.

 Kaindl Bohrer-Schleifgeräte und -maschinen

KaindlKaindl ist ein sehr renommierter Hersteller von Bohrer-Schleifgeräten und -maschinen für Industrie und Handwerk. Das patentierte Prismen-Umschlag-Verfahren garantiert höchste Schneidensymmetrie mit vergleichsweise preisgünstigen Geräten, es lassen sich unterschiedlichste Bohrerarten bis zu 60 mm Durchmesser schleifen. Die Kaindl Bohrer-Schleif-Geräte und -maschinen zeichnen sich durch einfache Handhabung und hohe Präzision aus. 

Die ausgezeichnete Bohrer-Schleifmaschine BSM 22

Für die Bohrer-Schleifmaschine BSM 22 erhielt Kaindl 1994 auf der Handwerksmesse in München sogar den vom Bundesminister für Wirtschaft verliehenen Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk.

Für den Heimwerker sind diese professionellen Geräte und Maschinen jedoch meist zu teuer. Nur wenige verstehen es, Bohrer unterschiedlicher Größen perfekt mit der Hand zu schleifen, und selbst wer es einmal gelernt hat, hat irgendwann einmal nicht mehr die notwendige ruhige Hand und die scharfen Augen dafür.

Mit einem einfachen Bohrerschleif-Gerät, das entweder keinerlei Einstellmöglichkeiten für Spitzenwinkel und Hinterschliff (Freiwinkel) bietet oder spätestens beim Schleifen der zweiten Schneide keine ausreichende Präzision ermöglicht, ist dem Heimwerker auch nicht geholfen. Was bleibt, sind eine Menge stumpfer Bohrer und der regelmäßige Gang zum Fachhändler oder zum Baumarkt.

Aus diesem Grund hat Kaindl ein Bohrer-Schleifgerät für Heimwerker entwickelt, mit dem Sie problemlos Spiralbohrer mit einer Präzision anschleifen können, die bisher nur bei größeren und wesentlich teureren Geräten möglich war. Das Gerät arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie die professionellen Kaindl Bohrer-Schleifgeräte. Es gibt bzw. gab zwei Ausführungen:

Die Stahl-Ausführung wird leider nicht mehr hergestellt und ist schon seit längerer Zeit nicht mehr lieferbar. Für Kunden, die dieses Gerät bereits besitzen, lasse ich aber die ausführliche Anleitung auf dieser Seite.

Kaindl Bohrer-Schleifgerät für Heimwerker - Stahl-Ausführung

Kaindl Bohrer-Schleifgerät für Heimwerker - Kunststoff-Ausführung

Die Ausführung aus glasfaserverstärktem Polyamid (rictools Bestellnummer 601) ist für den normalen Heimwerker-Bedarf völlig ausreichend. Der Spannbereich der Doppel-Prismen umfaßt Bohrer von 2 bis 16 mm, die Polyamid-Ausführung empfehle ich zum Schleifen von Bohrern ab 4 mm Durchmesser. Der Hinterschliff (Freiwinkel) läßt sich stufenlos verändern, den Spitzenwinkel können Sie bei der Stahl-Ausführung stufenlos einstellen, bei der Polyamid-Ausführung sind mit 80, 118 und 130 Grad die gebräuchlichsten Winkel vorgegeben. Sie können an jedem Schleifbock beliebiger Bauart oder an einem in die Bohrmaschine eingespannten Schleifstein schleifen.

Die Bedienung der Polyamid-Ausführung und der Stahl-Ausführung ist zwar fast identisch, zur besseren Übersicht habe ich die Anleitungen jedoch getrennt. Wenn Sie die

Anleitung für die Polyamid-Ausführung

lesen möchten, klicken Sie bitte hier!

Inhalt

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie die Aufbau-Anleitung für die Polyamid-Ausführung lesen möchten!

 Der Aufbau des (nicht mehr erhältlichen) Gerätes in Stahl-Ausführung

Montieren Sie das Bohrer-Schleifgerät, indem Sie die Säule (2 auf dem nebenstehenden Foto) mit Schwenkstift (3) und Vorschubschraube (4) in die Grundplatte (1) schrauben. Zur Einstellung des Spitzenwinkels richten Sie den Schwenkstift (3) parallel zu der entsprechenden Linie der Grundplatte aus. Der gebräuchlichste Spitzenwinkel für Spiralbohrer ist 118 Grad.

Verwenden Sie entweder Ihren Schleifbock oder spannen Sie einen Schleifstein oder die neue Kaindl Diamant-Sichtschleifscheibe in Ihre in einem Bohrmaschinen-Halter befestigte Bohrmaschine.

Die Einzelteile der Stahl-Ausführung

Bohrer schleifen mit der Bohrmaschine

Schleifstein für die BohrmaschineFür HSS-Bohrer verwenden Sie einen Korund-, für Hartmetall-(Widia-) Bohrer einen Siliziumstein oder eine Diamant-Schleifscheibe. Steine mit Aufnahme für das Bohrfutter können Sie bei mir bestellen. Geeignete Steine für Ihren Schleifbock erhalten Sie über dessen Lieferanten.

Den besten Schliff erzielen Sie, wenn Sie an der gerundeten Seite des Schleifsteins arbeiten. Der Schwenkstift (3) sollte sich genau in Höhe der Mitte des Schleifsteins befinden. Falls notwendig bauen Sie etwas unter das Bohrer-Schleifgerät.

Zur Befestigung des Bohrer-Schleifgerätes verwenden Sie die mitgelieferte Schraubzwinge (7) oder bohren Sie zwei Löcher in die Grundplatte (1) und schrauben es am Tisch oder einer Unterlage fest.

Montieren Sie das Gerät so möglichst nah vor dem Schleifstein, daß die neben der Säule (2) liegende Seite der Grundplatte parallel zur Schleiffläche des Schleifsteins verläuft.

Sie können das Bohrerschleif-Gerät auch fest an Ihrem Schleifbock montieren. Hierfür befestigen Sie das mitgelieferte Winkelstück (6) anstelle der Werkzeugauflage Ihres Schleifbocks wie auf der nebenstehenden Abbildung zu sehen.

Spannen Sie probehalber einen Bohrer in das Prisma (5) ein und stecken Sie das Prisma (5) mit einer der beiden Bohrungen auf Seite der Bohrerspitze auf den Schwenkstift (3). Richten Sie das Gerät seitlich so aus, daß der Bohrer in der Mitte des Schleifsteins steht.

Feste Montage am Schleifbock

Inhalt

 Das Einspannen des Bohrers (nicht mehr erhältliche Stahl-Ausführung)

Prisma montiert für größere Bohrer

Bitte klicken Sie hier, wenn Sie die Anleitung zum Einspannen des Bohrers in die Polyamid-Ausführung lesen möchten!

Das Doppel-Prisma umfaßt einen Bereich von 2 bis 16 mm. Je nach Größe des zu schleifenden Bohrers wählen Sie die Prismenseite.

Zum Wechseln lösen Sie die seitlichen Schrauben. Achten Sie darauf, daß die markierten Seiten des Prismas zusammenkommen.

Stecken Sie das Prisma mit einer Passung auf den Prismenschwenkstift, öffnen Sie die Rändelmutter des Prismas je nach Bohrergröße, legen Sie den Bohrer ein und schieben ihn so weit in Richtung Schleifstein, bis er diesen leicht berührt.

Nun ziehen Sie das Prisma wieder vom Schwenkstift ab.

Prisma montiert für kleinere Bohrer

Einstellen des Hinterschliffs

Halten Sie das Prisma so, daß Sie die Schneide des Bohrers wie in der nebenstehenden Abbildung von vorne sehen.

Drehen Sie den Bohrer so, daß die Schneide zu der V-förmigen Einstellmarkierung ausgerichtet ist.

In dieser Einstellung haben Sie einen sehr geringen Hinterschliff (Freiwinkel).

Mehr Hinterschliff (für höhere Schneidleistung) erreichen Sie, indem Sie den Bohrer geringfügig nach links drehen, um weniger Hinterschliff (geringere Schneidleistung) zu erhalten, drehen Sie den Bohrer minimal nach rechts.

Sie erhalten so je nach Werkstoff einen optimal geschliffenen Bohrer.

Eine gute Grundeinstellung ist die Ausrichtung zur linken V-Linie.

Wenn Sie einen abgebrochenen Bohrer schleifen möchten, schleifen Sie den Bohrer zunächst stumpf, richten eine Schneidekante wie beschrieben aus und schleifen den Bohrer, bis sich wieder Schneiden ergeben. Danach erfolgt die präzise Einstellung des Hinterschliffs anhand der V-Markierung.

Es folgt zunächst die Anleitung für die Polyamid-Ausführung. Bitte klicken Sie hier, um diese zu überspringen und die für beide Ausführungen geltende

Anleitung zum Schleifen des Bohrers

zu lesen!

Inhalt

 Der Aufbau des Gerätes in Polyamid-Ausführung

Klicken Sie hier, wenn Sie die Aufbau-Anleitung für die Stahl-Ausführung lesen möchten!

Montieren Sie das Bohrer-Schleifgerät, indem Sie die Säule (B auf der untenstehenden Skizze) mit Schwenkstift (C) und Vorschubschraube (D) in die Grundplatte einsetzen. Zur Einstellung des Spitzenwinkels setzen Sie die Nase der Säule (B) in die entsprechende Markierung der Grundplatte (A) und schrauben Sie die Säule von unten mit der Mutter fest. Der gebräuchlichste Spitzenwinkel für Spiralbohrer ist 118 Grad.

Verwenden Sie entweder Ihren Schleifbock oder spannen Sie einen Schleifstein oder die neue Kaindl Diamant-Sichtschleifscheibe in Ihre in einem Bohrmaschinen-Halter befestigte Bohrmaschine. 

Teile der Kunststoff-Ausführung

Bohrer schleifen am Schleifbock

Schleifstein für die BohrmaschineFür HSS-Bohrer verwenden Sie einen Korund-, für Hartmetall-(Widia-) Bohrer einen Siliziumstein oder eine Diamant-Schleifscheibe. Steine mit Aufnahme für das Bohrfutter können Sie bei mir bestellen. Geeignete Steine für Ihren Schleifbock erhalten Sie u. a. über dessen Lieferanten.

Den besten Schliff erzielen Sie, wenn Sie an der runden Seite des Schleifsteins arbeiten. Der Schwenkstift (C) sollte sich genau in Höhe der Mitte des Schleifsteins befinden. Falls notwendig bauen Sie etwas unter das Bohrer-Schleifgerät.

Zur Befestigung des Bohrer-Schleifgerätes verwenden Sie eine Schraubzwinge (7) oder schrauben es unter Verwendung der beiden Bohrungen in der Grundplatte (A) am Tisch oder einer Unterlage fest.

Montieren Sie das Gerät so möglichst nah vor dem Schleifstein, daß die neben der Säule (B) liegende Seite der Grundplatte parallel zur Schleiffläche des Schleifsteins verläuft.

Spannen Sie probehalber einen Bohrer in das Prisma (E) ein und stecken Sie das Prisma (E) mit einer der beiden Bohrungen auf Seite der Bohrerspitze auf den Schwenkstift (C). Richten Sie das Gerät seitlich so aus, daß der Bohrer in der Mitte des Schleifsteins steht.

Inhalt

 Das Einspannen des Bohrers (Polyamid-Ausführung)

Prisma montiert für größere Bohrer

(Bitte klicken Sie hier, wenn Sie die Anleitung zum Einspannen des Bohrers in die Stahl-Ausführung lesen möchten!)

Das Doppel-Prisma  umfaßt einen Bereich von 2 bis 16 mm. Je nach Größe des zu schleifenden Bohrers wählen Sie die Prismenseite.

Zum Wechseln ziehen Sie die Backen (H auf der weiter oben abgebildeten Skizze) des Prismas (B) auseinander und nehmen das obere Innenprisma (G) heraus. Dann können Sie das zweite Innenprisma (G) drehen und anschließend das erste wieder andersherum einsetzen.

Achten Sie darauf, daß die markierten Seiten des Prismas zusammenkommen.

Prisma montiert für kleinere Bohrer

Stecken Sie das Prisma (E) mit einer Passung auf den Prismenschwenkstift (C), öffnen Sie die Rändelmutter (F) des Prismas je nach Bohrergröße, legen Sie den Bohrer ein und schieben ihn so weit in Richtung Schleifstein, bis er diesen leicht berührt.

Nun ziehen Sie das Prisma wieder vom Schwenkstift ab. Halten Sie das Prisma so, daß Sie die Schneide des Bohrers wie in der nebenstehenden Abbildung von vorne sehen.

Drehen Sie den Bohrer so, daß die Schneide zu der V-förmigen Einstellmarkierung (I) ausgerichtet ist (d.h. senkrecht, auf der nebenstehenden Zeichnung ist alles ein wenig nach rechts gerutscht...). In dieser Grundeinstellung haben Sie einen sehr geringen Hinterschliff (Freiwinkel). Mehr Hinterschliff (für höhere Schneidleistung) erreichen Sie, indem Sie den Bohrer geringfügig nach links drehen, um weniger Hinterschliff (geringere Schneidleistung) zu erhalten, drehen Sie den Bohrer minimal nach rechts.

Sie erhalten so je nach Werkstoff einen optimal geschliffenen Bohrer. Eine gute Grundeinstellung ist die Ausrichtung zur linken V-Linie.

Wenn Sie einen abgebrochenen Bohrer schleifen möchten, schleifen Sie den Bohrer zunächst stumpf, richten eine Schneidekante wie beschrieben aus und schleifen den Bohrer, bis sich wieder Schneiden ergeben. Danach erfolgt die präzise Einstellung des Hinterschliffs anhand der V-Markierung.

Einstellung des Hinterschliffs

Inhalt

 Das Schleifen des Bohrers mit dem Bohrerschleif-Gerät 

Diese Anleitung gilt für beide Ausführungen des Kaindl Bohrer-Schleifgeräts für Heimwerker!

Stecken Sie das Prisma mit dem eingespannten und ausgerichteten Bohrer auf den Prismenschwenkstift des Geräts. Die Vorschubschraube an der Säule dient dabei als Anschlag. Drehen Sie die Vorschubschraube, bis der Bohrer gerade den Schleifstein berührt.

Bohrer schleifen mit der Bohrmaschine

Schalten Sie den Schleifbock bzw. die Bohrmaschine ein und schwenken das Prisma mit dem eingespannten Bohrer. Üben Sie dabei mit Ihrer Hand keinen Druck aus, achten Sie nur darauf, daß das Prisma an der Vorschubschraube anliegt.

Jetzt drehen Sie die Vorschubschraube langsam (um ein Ausglühen der Bohrerspitze zu vermeiden) nach rechts und schwenken weiter das Prisma, dadurch wird der Bohrer immer weiter an den Schleifstein herangeführt, bis die erste Bohrerschneide geschliffen ist.

Sie können übrigens problemlos zwischendurch das Prisma vom Schwenkstift abziehen, um sich den Bohrer genau anzusehen.

Zum Schleifen der zweiten Schneide ziehen Sie das Prisma ab und stecken es mit der zweiten Passung wieder auf den Schwenkstift. Der Bohrer bleibt dabei unverändert im Prisma! Drehen Sie jetzt auch nicht mehr an der Vorschubschraube.

Bei der Stahl-Ausführung sollten Sie die Stellung der Vorschubschraube mit der Kontermutter sichern.

Schwenken Sie das Prisma mit dem Bohrer mit wenig Vorschub (um ein Ausglühen der Bohrerspitze zu vermeiden) und schleifen Sie die zweite Schneide, bis das Prisma wieder an der Vorschubschraube anliegt. Dadurch erreichen Sie eine sehr hohe Schneidensymmetrie.

Bei diesem Prismenumschlag-Verfahren handelt es sich um ein Kaindl-Patent. Das gleiche Prinzip ist auch für den Erfolg der Kaindl Bohrerschleif-Geräte und Maschinen für Industrie und Handwerk verantwortlich. Bei herkömmlichen Geräten wurde es spätestens hier problematisch, wenn der Bohrer per Hand in der Aufnahme gedreht oder herausgenommen und neu eingespannt oder eingelegt werden mußte! Und ein Bohrer, dessen Schneiden nicht symmetrisch geschliffen sind, kann nicht gut bohren!

Wenn Ihr Bohrer sehr stumpf war und Sie viel Material wegschleifen mußten. stimmt jetzt die am Anfang vorgenommene Einstellung des Hinterschliffs nicht mehr. Wiederholen Sie deshalb diese Einstellung und schleifen Sie den Bohrer noch einmal leicht nach.

Um die höchstmögliche Schneidensymmetrie zu erreichen, drehen Sie zum Schluß die Vorschubschraube noch einmal minimal nach rechts und schleifen den Bohrer auf beiden Seiten, bis keine Funkenbildung mehr auftritt. Jetzt haben Sie einen wirklich präzise geschliffenen Bohrer!

Bohrer schleifen an der Bohrmaschine

Inhalt

 Das meinen meine Kunden 

"Besten Dank für die schnelle Lieferung und das geniale Schärfgerät!"

Hartmut F. aus Löhne

"Das Schleifgerät bringt sogar abgebrochene Bohrer wieder in Ordnung! Hab' sowas schon seit Jahren gesucht."

Oliver P. aus Wien (Österreich)

"Vielen Dank für die Zusendung des Bohrerschleifgerätes. Ich habe es gleich ausprobiert. Nie hätte ich geglaubt, daß es so einfach und gut geht. Mit diesem Kauf bin ich sehr zufrieden. Das Geld ist auch schon überwiesen."

Jürgen H. aus Leipzig

"Habe schon das Bohrer-Schleifgerät bei Ihnen gekauft. Ich bin damit sehr zufrieden. Endlich ein Gerät für einen präzisen Bohreranschliff. Das Gerät, das ich jetzt bestelle, will ich verschenken."

Anton K. aus Gifhorn

Inhalt

Nr

Produkt

Preis

Die folgenden Preise enthalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer, ggf. zzgl. Versandkosten!
601
Zum Vergrößern bitte anklicken!Kaindl Bohrerschleif-Gerät für Heimwerker
Ausführung in glasfaserverstärktem Polyamid
leider nicht mehr lieferbar!
 

Kaindl Schleifsteine

  Kaindl Schleifstein mit Bohrmaschinen-Aufnahme  Kaindl Schleifstein für die Bohrmaschine

Mit dem Edelkorund-Schleifstein mit Bohrmaschinen-Aufnahme schleifen Sie z. B. HSS-Bohrer, der Siliciumcarbid-Schleifstein ist die preisgünstige Lösung zum Schleifen von Hartmetall wie Widia-Bohrer, Drehstähle usw.


KING / FAMAG Edelstahlbohrer HSS-G-Co

  rictools Edelstahlbohrer HSS-G-Co  rictools Edelstahlbohrer HSS-G-Co

Die idealen Bohrer für alle zäh-harten Metalle (rostfreie oder hochfeste Stähle, Titan usw.)! Der 5 % kobaltlegierte HSS-Stahl ist thermisch hoch belastbar, durch den speziellen Kreuzanschliff zentriert der Bohrer hervorragend! Erhältlich von Ø 1 bis 13 mm, auch lang.


Kaindl Diamant-Sichtschleifscheiben

  Kaindl Diamant-Sichtschleifscheibe  Kaindl Diamant-Sichtschleifscheiben

Sie sehen, was Sie schleifen! Ideal zum perfekten Schärfen und Abziehen aller Hartmetall-Werkzeuge wie Widia-Bohrer, Fräser, Drehstähle, Wendeplatten sowie Stemmeisen, Drechselbeitel, Gartenwerkzeuge usw. In verschiedenen Ausführungen erhältlich!

 

rictools Innovative Werkzeuge • Inh. Christian Richter
Mainzer Str. 60 • 55218 Ingelheim am Rhein • Deutschland
Telefon +49 (0) 6132 719974 • Fax +49 (0) 3212 1194358
www.rictools.dewww.innovative-werkzeuge.de
E-Mail info@rictools.de • USt-IdNr DE149000986


Die Preise sind in Euro angegeben und enthalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer.

Innerhalb Deutschlands liefere ich bei einem Warenwert ab 30 EUR versandkostenfrei auf Rechnung,
darunter wird eine Versandkostenpauschale von 3,00 EUR berechnet. Für Nachnahmelieferungen sowie
Lieferungen ins Ausland entstehen höhere Kosten, nähere Informationen erhalten Sie unter Bestellung!

Als privater Verbraucher können Sie Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Lieferung ohne
Angabe von Gründen widerrufen, bitte beachten Sie die ausführlichen Informationen zu Ihrem Widerrufsrecht!